Dr. Detlef Schwarz kommt als weiterer Gast-Trainer


Foto: (c) Michael Schmidt
Eisernfoto

Die Teilnehmer der Camps Hattrick und Mittelpunkt können sich freuen. Dem fussballKIDSclub ist es gelungen einen weiteren namenhaften Gast-Trainer für die beiden Camps zu begeistern.

Detlef Schwarz, geboren am 27.11.1948, kommt am Freitag nachmittag in das Camp des fussballKIDSclub und wird für die Kinder eine Trainingseinheit leiten. Dr. Detlef Schwarz spielte in seiner aktiven Karriere für Union Berlin und Vorwärts Storkow und war im Anschluss unter anderem auch Trainer bei Union Berlin. Aktuell ist er Trainer der Traditionsmannschaft von Union Berlin.

Das Team des fussballKIDSclub bedankt sich bei Detlef Schwarz für das Engagement im Fussballnachwuchs und wir denken die Trainingseinheit wird für die Kinder unvergessen.

Wer mit dabei sein will, kann sich noch schnell für die Camps HATTRICK oder MITTELPUNKT anmelden oder nutzt die Möglichkeit der Teilnahme am Einzel-Tagestraining für 25,00 €.

Sven Thoß weiterer Gast-Trainer beim Hattrick Camp

10566465_819719108047893_977760983_n

Der fussballKIDSclub freut sich mit Sven Thoß einen weiteren Gast-Trainer beim Hattrick-Camp begrüßen zu können. Sven Thoß wird am Mittwoch den 30.07.2014 das Training mit den Camp-Kickern leiten.

Sven Thoß ist im regionalen Brandenburger Fußball jedem Fußballbegeisterten ein Begriff. Er hat sich über Jahren einen Namen im regionalen Fußball gemacht.

Sven Thoß, geboren am 28.Juli 1966, ist A-Lizenz-Trainer und spielte in seiner aktiven Laufbahn für BSG Motor Babelsberg (SV Babelsberg 03), SG Bornim , PSU 04 und SSV Turbine Potsdam. Danach schlug er eine erfolgreiche Karriere als Trainer ein. Er begann als Regionalliga Trainer der A-Junioren von Babelsberg 03 und war dann unter anderem 7 Jahre Bundesliga Co-Trainer beim 1.FFC Turbine Potsdam, 6 Jahre Trainer in der Landesliga beim Teltower FV 1913 , Frauen-Cheftrainer bei Lok Leipzig und wechselte dann über die Brandenburgliga mit dem Werderaner FC zum BSC Süd 05 Brandenburg in die Oberliga, wo er seit 2013 Cheftrainer ist.

Mit Sven Thoß können wir beim Hattrick-Camp also einen sehr erfahrenen und regional erfolgreichen Trainer präsentieren und für einige Talente kann die Brandenburg-Liga oder die Oberliga durchaus in Reichweite ihrer Fußballer-Laufbahn sein. Dabei kann Sven Thoß einige interessante Einblicke liefern.

Erfolge als Trainer:

  • Aufstieg mit FV Turbine Potsdam (Männer) in die Landesliga
  • 3.Platz Regionalliga Nordost mit 1.FFC Turbine Potsdam II
  • 6x Landespokalsieger Brandenburg mit 1.FFC Turbine Potsdam II
  • 5x Hallenlandesmeister Brandenburg mit 1.FFC Turbine Potsdam II
  • 2x deutscher Vizemeister mit 1.FFC Turbine Potsdam
  • 3x DFB-Pokalhalbfinale mit 1.FFC Turbine Potsdam
  • DFB-Pokalsieger mit 1.FFC Turbine Potsdam
  • Aufstieg mit Teltower FV 1913 (Männer) in Landesliga
  • 3.Platz Regionalliga Nordost mit 1.FFC Turbine Potsdam II – Qualifikation 2.Bundesliga
  • 2. und 3.Platz 2.Bundesliga mit Tennis Borussia
  • Aufstieg mit Werderaner FC in Brandenburgliga
  • Landespokalsieger und Aufstieg in die 2.Bundesliga mit Blau-Weiss Hohen Neuendorf (Frauen)
  • Vizemeister der NOFV-Oberliga Nord mit BSC Süd 05

Wie auch in den Vorjahren bieten wir auch wieder die Buchung eines einzelnen Camp-Tages an. Wer also am 30.07.2014 beim Training mit Sven Thoß dabei sein will oder am 01.08.2014 beim Training mit Ronny Nikol (Union Berlin) und Andreas Fricke (Babelsberg 03) kann das untere Formular einfach ausfüllen. Der Preis für den Trainingstag beträgt 25,00 Euro inkl. Speisen und Getränkeversorgung. Wer also die Chance nutzen möchte mit einem erfahrenen Profi zu trainieren und auf sein Talent aufmerksam machen will, meldet sich einfach an.

Gast-Trainer beim Camp

Beim Camp Goal waren auch 2 Gast-Trainer aus dem chinesischen Staatszirkus aktiv…..

Der Spaß kommt bei den Camps des fussballKIDsclub nie zu kurz…Noch sind 3 Camps in diesem Sommer. Du willst noch dabei sein…melde dich einfach auf www.fussballkidsclub.de an.

Ein Wiedersehen mit Ben aus Florida

Mit großer Freude bei unseren Trainern im fussballKIDSclub gab es ein Wiedersehen mit Ben Graumann. Ben hat das ABC des Fußballs lange Jahre im fussballKIDSclub erlernt und zog im vergangenen Jahr nach Florida. Ben und Familie haben versprochen uns bei den Camps zu besuchen und hielten dies auch beim Camp “Goal” mit großer Freude ein.

Obwohl Ben eine Behinderung hat, steckt er im Training nicht zurück und ist voller Spaß und Eifer wie alle anderen mit dabei.

Ben hatte wieder viel Spaß im Camp und gewann sogar einen Pokal bei den Wettbewerben.

Ben, schön das du uns mit deiner Teilnahme beim Fussballcamp “Goal” besucht hast. Das gesamte Team wünscht dir alles alles gute und hofft das du auch bei den nächsten Camps wieder dabei bist.

1939442_682637661806742_6411567295065948752_n 10488243_682637348473440_7894543969828528199_n10492385_682637445140097_7271596209992630649_n 10516597_682637571806751_2428447864135799367_n

Bericht zum Sommercamp GOAL

Das erste von vier Sommercamps liegt bereits hinter uns. Bei sehr hohen sommerlichen Temperaturen ging das Sommercamp GOAL von Freitag bis Sonntag im Deetzer Parkstadion. Nach einer trainingsfreien Zeit während der WM in Brasilien trafen die Trainer nun viele bekannte Gesichter beim Camp wieder. 30 Campteilnehmer erlebten jede Menge Spaß und Freude am Fußball und konnten in den Trainingseinheiten neue Dinge dazu lernen, üben und festigen.

Die weiteste Anreise zum Camp hatte Ben Graumann, der aus Florida (USA) zum Camp Goal angereist ist.

Der Freitag im Camp begann mit der Einkleidung und Begrüßung der Camp-Teilnehmer. Es gab für die Campteilnehmer ein Trainingsshirt, Hose und Stutzen und für jeden Campteilnehmer einen eigenen Trainingsball und eine Trinkflasche. Die Ausrüstung konnten die Kinder als Erinnerung an das Camp natürlich mit nach Hause nehmen.

Am Freitag standen zwei Trainingseinheiten auf dem Plan, wobei man bei Temperaturen von 30°C und höher, die schattigen Plätze im Deetzer Parkstadion bevorzugte. Zwischendurch konnten die Kinder im Badesee am Deetzer Parkstadion sich eine Abkühlung verschaffen und im Wasser toben. Trainiert wurde immer in altersgerecheten Gruppen und während bei den Größeren Spielkontrolle und Spieldynamik trainiert wurde, ging es für die Bambinis um Ballkontrolle, Pass- und Schussübungen. Den Abend ließen dann die Kinder und Trainer gemeinsam gemütlich ausklingen, da ein großer Teil der Campteilnehmer in Zelten die Nacht verbrachten. Direkt neben dem Fußballplatz so wie es Fußballstars lieben und so waren die ersten Kinder schon wieder um 05.30 Uhr aus den Zelten und kickten am Samstag früh schon wieder miteinander auf dem Platz.

Im Vergleich zum Vortag legten die Temperaturen am Samstag noch ein paar Grad drauf aber trotzdem ging es nach dem gemeinsamen Frühstück wieder zur nächsten Trainingseinheit. Mit voller Eifer und begierig nach Wissen waren die Kinder dabei und lauschten den Anweisungen der Trainer Armin Walter, Michael Schuch, Dennie Rufflett, Marcel Werner, Christoph Herber und Peter Hirsch.

Nach dem Mittagessen ging es dann erneut zur Abkühlung in den See. Am Nachmittag standen dann die Einzelwettbewerbe auf dem Camp-Plan, wo die Kinder unter sich den Besten ermitteln konnten, bei Wettbewerben wie Schussgeschwindigkeit, Torwandschießen, Zielschießen oder Jonglieren.

Am Abend gab es dann ein Wiedersehen mit den Eltern. Traditionell ist am Samstagabend bei den Camps immer das gemeinsame Grillen mit den Eltern. Die Kinder berichteten stolz von ihren Camperlebnissen und die Eltern hatten die Möglichkeit die Trainer und das Team hinter den Camps kennen zu lernen. Aber der Samstagabend bot noch einen Angriff der besonderen Art. Die Kinder vom Anglercamp wollten eine Revanche für die Wasserbombenschlacht im letzten Jahr und stürmten schwer bewaffnet das Fußballcamp. Aber auch unsere Kids waren vorbereitet und es gab eine tolle spaßige Wasserschlacht und die Campteilnehmer hatten einen Mordsspaß. Zum Abschluss gab es dann noch einen Besuch im Deetzer Geisterwald, wo die geheimen Geister des Waldes versuchen den Campteilnehmern das Talent zum Fußball zu stehlen…leider vergebens, denn die Geister im Wald wurde besiegt.

Zum Abschluss stand am Sonntag das gemeinsame Turnier mit den Eltern an. Einige Eltern kamen bei den Temperaturen auf dem Platz schnell an den Rand ihrer Kondition und die fitten und eingespielten Kinder konnten die Spiele gegen die Eltern deutlich gewinnen. Zum Abschluss spielte dann traditionell eine Elternauswahl gegen die Camp-Trainer und die Camp-Trainer konnten ihre weiße Weste behalten und bleiben weiter ungeschlagen denn sie siegten 2:1 in dem Duell.

Nächste Woche geht es dann schon weiter mit den Camps Mittelpunkt und Hattrick, wo unter anderem ein Besuch beim Berliner Proficlub Union Berlin auf den Plan steht…

 

Fotos vom Sommercamp "GOAL"

Tag 1 im Sommercamp GOAL

Der erste Tag vom Camp Goal neigt sich langsam dem Ende und bei den ersten Kindern spürt man langsam die Müdigkeit aufgrund der hohen sommerlichen Temperaturen und der Anstrengung der beiden heutigen Trainingseinheiten.

Der Tag im Camp begann mit der Begrüßung und Einkleidung der 30 Campteilnehmer. Für die Campteilnehmer gab es tolle Erinnerungstrikot, Hose, Stutzen, einen eigenen Trainingsball und eine Trinkflasche. Die Trainingsutensilien können die Kinder natürlich als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Die Trainer des fussballKIDSclub waren froh, dass nach der tollen WM in Brasilien nun endlich wieder trainiert werden konnte und dass man viele bekannte Gesichter unter den Kindern sieht, darunter Kicker die schon seit Jahren die Camps des fussballKIDSclub besuchen.

Dann ging es auch schon los, denn die erste Trainingseinheit stand auf dem Plan. In altersgerechten Gruppen trainierten die Kinder, immer wieder durch eine Trinkpause unterbrochen, in der man bei hochsommerlichen Temperaturen Abkühlung im Schatten fand. Dennoch zogen alle Kinder mit Eifer und Einsatz im Training mit, ehe es dann zum gemeinsamen Mittagessen ging.

Nach der Mittagspause hatten sich die Kicker eine Abkühlung verdient und es ging zum Baden in den See am Deetzer Parkstadion.

Da es aber ein Fußballcamp ist, ging es dann nach einer kleinen Kuchenstärkung zur zweiten Trainingseinheit mit den Coaches Armin Walter, Michael Schuch, Christoph Herber, Marcel Werner und Dennie Rufflett. Zum Glück gab es dann schon einige schattige Plätze auf den Deetzer Trainingsplätzen.

Mittlerweile sind einige Kinder auf dem Nachhause-Weg, die andere Hälfte zeltet direkt am Hauptplatz des Deetzer Parkstadion, wie es sich für einen Fußballer gehört. Heute Abend lassen wir den Tag mit gemütlichen Spielen, Kino, Spaß und Unterhaltung mit unseren Camp-Kindern ausklingen….

Eine bange Frage bleibt zum Ende des Tages, gibt es diese Nacht die Revanche der Kinder vom Anglercamp, die im letzten Jahr vernichtet mit Wasserbomben besiegt wurden? Keine Sorge auch in diesem Jahr sind wie vorbereitet um den Angriff der Angler abzuwehren…..Langeweile kommt jedenfalls im Camp nicht auf…

Weitere Bilder vom 1. Camptag folgen

1150131_680955708641604_1311100906426703952_n 10314677_680908981979610_1018009880954267415_n 10383558_680909015312940_6784695769887457741_n
10418533_680909408646234_5598652039152827279_n 10444754_680956008641574_5089605209860406014_n 10478359_680908655312976_5524645449109066773_n
10492568_680909431979565_512913610337847237_n 10527260_680909158646259_8082230574359067682_n 10527733_680909091979599_7382540995562811815_n
10534564_680956408641534_460578434350621707_n 10547628_680909328646242_3501248886105422059_n 10553448_680955931974915_6373484646709308349_n
10553500_680957858641389_7056430383373245823_n 10557324_680909035312938_7943445786283148819_n

Fußballcamp „GOAL“ im Deetzer Parkstadion gestartet

Am heutigen Freitag ist im Deetzer Parkstadion das erste Fußballcamp „GOAL“ mit 30 Kids gestartet.
Kurz vor der ersten Trainingseinheit wurden die Kids mit einem Trikot, Hose, Stutzen, einem Fußball und einer Trinkflasche ausgestattet, welche die Teilnehmer am Ende des Camps dann behalten können.

In drei Tagen absolvieren die „kleinen“ Fußballer täglich zwei Trainingseinheiten, gehen Baden im Deetzer Park, erleben einen gemeinsamen Grillabend mit Eltern und besuchen mit einer Nachtwanderung den Deetzer „Geisterwald“.
Die Teilnehmer werden von erfahrenen Trainern wie Christoph Herber, Michael Schuch, Peter Hirsch, Marcel Werner, Armin Walter und Dennie Rufflett betreut.
Nicht nur die Trainer sind im Camp für unsere Kids da, auch viele Helfer kümmern sich rund um die Uhr um jedes Anliegen der Kids.

Am Sonntag finden dann noch die Wettbewerbe und das Abschlussturnier statt.

Jeden Tag wird ein Tagesbericht und Fotos hier zusehen sein.

Wer in einem anderen Camp noch dabei sein möchte der meldet sich einfach online unter www.fussballkidsclub.de an.

Morgen startet Sommercamp GOAL

2014 logo sommercamps2

Morgen startet das erste Sommercamp in den Sommerferien 2014. Mit knapp 30 Kindern startet dann das erste von vier Sommercamps. Für die Sommercamps hat das Team des fussballKIDSclub wieder tolle Überraschungen vorbereitet. So kommen Andreas Fricke (u.a. Babelsberg 03) und Ronny Nikol von Union Berlin als Gasttrainer nach Deetz. Ebenso steht ein Besuch der Kinder bei Union Berlin an, wo man das legendäre Berliner Stadion der Alten Försterei unter die Lupe nehmen kann und zuschauen kann, wie die Profis von Union Berlin trainieren. Ebenso kommt die Bundesliga Mannschaft von Turbine Potsdam zu einer Autogrammstunde zu den Camps.

Neben dem täglichen Training und der sportlichen Aus- und Weiterbildung stehen auch wieder jede Menge interessante und unvergessliche Dinge für die Kinder auf dem Plan.

Hier die Termine der Camps:

Camp Goal vom 18.07. bis 20.07.2014
Camp Hattrick vom 30.07. bis 03.08.2014
Camp Mittelpunkt vom 01.08. bis 03.08.2014
Camp Elfmeter vom 15.08. bis 17.08.2014

Wer sein Kind noch spontan anmelden will, kann dies unserer Seite tun.

Unsere vielen Helfer und natürlich unsere Trainer sind heute dabei die letzten Vorbereitungen zu treffen und dann kann es morgen auch pünktlich bei bestem Sommerferienwetter losgehen.

Spaß, Sport und tolle Erlebnisse sind bei den Camps des fussballKIDSclub wieder garantiert.

Andreas Fricke gibt Trainingseinheit im Fußballcamp „Hattrick & Mittelpunkt“

Andreas Fricke
Foto: FC Internationale Berlin

Nach dem Ex-Profi Ronny Nikol schon sein kommen angekündigt hat ist nun auch Andreas Fricke dabei und absolviert mit den Teilnehmern aus dem Camp „Hattrick“ und „Mittelpunkt“ am 01.08.2014 eine Trainingseinheit. Andreas Fricke ist kein unbekannter, der Torjäger spielte unter anderen beim SV Babelsberg 03, Tennis Borussia Berlin, BFC Dynamo, Ludwigsfelder SC und beim BSC Süd 05. Fricke wurde in der Brandenburgliga zweimal Torschützenkönig.
Heute trainiert er den FC Internationale Berlin und ist mit seiner Mannschaft in der vergangenen Saison in die Berlinliga aufgestiegen.

Der fussballKIDSclub aber ganz besonders unsere Campteilnehmer freuen sich mit Andereas Fricke zu trainieren!

Ex- Profi Ronny Nikol besucht Fussballcamp „Hattrick und Mittelpunkt“

3161d8b656a045ee53bcac6bf394c32b
Ronny Nikol Foto: 1.FC Union Berlin

Der fussballKIDSclub bekam heute die freudige Mitteilung, dass der Ex Unioner, Ronny Nikol, dass Fußballcamp „ Hattrick & Mittelpunkt“ am 01.08.2014 im Deetzer Parkstadion besuchen wird. Unsere Campteilnehmer können sich über eine tolle Trainingseinheit und viele Gespräche mit Ronny Nikol freuen.

Camp “Hattrick”

vom 30.07. bis 03.08.2014

Camp ” Mittelpunkt”

vom 01.08. bis 03.08.2014

Wer mit Ronny Nikol trainieren möchte, der sollte sich schnell unter www.fussballkidsclub.de zum Fussballcamp anmelden!

Wir möchten uns schon jetzt für die tolle Unterstützung beim 1.FC Union Berlin und Ronny Nikol bedanken!

Die Laufbahn von Ronny Nikol….

Ronny Nikol, der ursprünglich Leichtathlet bei Dynamo Adlershof werden wollte, begann erst mit 16 Jahren bei Elektroapparatewerk Treptow mit dem Fußballspiel. Von dort wechselte er zum FC Berlin, mit dem er 1994 in die Regionalliga Nordost aufstieg. Dort wurde der 1. FC Nürnberg auf ihn aufmerksam und holte ihn zur Saison 1995/96 in die 2. Bundesliga. Beim krisengeschüttelten Altmeister konnte er sich zunächst nicht durchsetzen und kam erst kurz vor Saisonende regelmäßig zum Einsatz. Den Abstieg in die Regionalliga konnte jedoch auch er nicht verhindern. In der Regionalliga spielte er dann keine Rolle und kam nur zu einem einzigen Einsatz.
Er wechselte daraufhin 1997 zum 1. FC Union Berlin. Bei Union erarbeitete er sich in sechs Jahren schnell einen hohen Stellenwert auf der linken Seite, sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld. Auch nach seinem Abgang 2003 ist er dort in guter Erinnerung und landete im Dezember 2006 bei der Wahl des wertvollsten Spielern des 1. FC Union aller Zeiten auf dem neunten Platz. 2001 konnte er mit Union zunächst den sensationellen Einzug in das Finale des DFB-Pokals feiern und sich im selben Jahr über den Aufstieg in die 2. Bundesliga freuen. Dies bedeutete auch für ihn persönlich nach über fünf Jahren die Rückkehr in die 2. Liga. Und im zweiten Anlauf konnte er sich etablieren. Er absolvierte alle 34 Spiele, verpasste lediglich zwei Minuten durch eine Auswechslung am 1. Spieltag und trug so in besonderem Maße zum Klassenerhalt der Berliner bei. Auch in der folgenden Saison 2002/03 gehörte er zu den absoluten Führungsspielern. Als Union in finanzielle Nöte geriet, war er der erste Spieler, der einem fünfprozentigen Gehaltsverzicht zustimmte. Doch trotz des erneuten Klassenerhaltes entschied sich Nikol, innerhalb der Liga zu Energie Cottbus zu wechseln. Beim Bundesligaabsteiger erhoffte er sich, um den Aufstieg mitzuspielen.
Auch in seiner ersten Saison in Cottbus gehörte er zur Stammelf. Während der Saison 2004/05 kam es dann zu Problemen. Er verlor zunächst seinen Stammplatz und erschien dann im Dezember unter starkem Alkohol-Einfluss zu einem Training. Daraufhin suspendierte ihn Trainer Petrik Sander vom Training. Nikol kam nicht mehr für die Lausitzer zum Einsatz. Zum 15. Februar 2005 wurde sein Vertrag vorzeitig aufgelöst.
Rot-Weiss Essen nutzte die Chance und verpflichtete den vertragslosen Nikol zur Saison 2005/06. Essen spielte zwar nur in der Regionalliga Nord, war jedoch Aufstiegsfavorit. So hatte Nikol die Chance auf eine baldige Rückkehr in die 2. Liga. Bis zum 28. Spieltag trug er als Stammspieler dazu einiges bei, fiel dann im Saisonfinale jedoch durch eine Verletzung aus. Doch auch so gelang Essen der Aufstieg in die 2. Bundesliga.
Insgesamt bestritt er bislang 121 Spiele in der 2. Liga und erzielte dabei zwei Tore.
Zur Saison 2007/08 wechselte Nikol zum Regionalligisten Dynamo Dresden. Dort absolvierte er in den folgenden drei Jahren insgesamt 83 Ligaspiele, in denen er ein Tor erzielte, bevor er zur Saison 2010/11 zum Ligakonkurrenten FC Carl Zeiss Jena wechselte. Nach nur einer Saison verließ er Jena wieder und unterschrieb im Sommer 2011 in seiner Heimatstadt beim Berliner AK 07 einen Einjahresvertrag. 2012 schloss er sich dem Berliner Meister und Oberliga-Aufsteiger VSG Altglienicke an.

Quelle: Wikipedia